Sie haben ein juristisches Problem, wir haben die kompetente Rechtsberatung.

Schwerpunkte:

  • Arbeits- und Tarifrecht
  • Miet- & Pachtrecht
  • Gaststättenrecht
  • Gewerberecht
  • Urheberrecht (GEMA, VG Media, etc.)
  • Sowie weitere für das Gastgewerbe relevante Rechtsgebiete

Kosten

  • Die Kosten für Beratungen sind grundsätzlich vom Mitgliedsbeitrag umfasst.
  • Das gilt auch für die anwaltliche Vertretung vor den Arbeitsgerichten (nicht vor den Zivilgerichten!).

Fragen Sie uns. In unserer Geschäftsstelle in Köln sowie im DEHOGA-Center Neuss finden Sie Ihre Ansprechpartner.

DEHOGA Nordrhein e.V. im Reg-Bez. Köln

  • Hohenzollernring 21-23
  • 50672 Köln
  • 0221 921580-0
  • 02131 8819-315
  • E-Mail

Sandra Arndt

Sekretariat Recht

  • 0221 921 580-60
  • 02131 8819-315
  • E-Mail

Katharina Mugrauer

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeits- und Mietrecht

  • 0221 921 580-60
  • 02131 8819-315
  • E-Mail
 Katharina  Mugrauer

Ute Rüssel

Rechtsanwältin

  • 0221 921 580-60
  • 02131 8819-315
  • E-Mail
 Ute  Rüssel

DEHOGA Nordrhein e.V. im Reg-Bez. Düsseldorf

  • Hammer Landstr. 45
  • 41460 Neuss
  • 02131 7518-170
  • 02131 8819-314
  • E-Mail

Rita Priebe

Sekretariat Recht

  • 02131 7518-110
  • 02131 8819-311
  • E-Mail

Heike Preibisch-Gansel

Sekretariat Recht

  • 02131 7518-110
  • 02131 8819-311
  • E-Mail
 Heike  Preibisch-Gansel

Jens Hönig

Rechtsanwalt (Stellv. Leiter)

  • 02131 7518-110
  • 02131 8819-311
  • E-Mail
 Jens  Hönig

Astrid Deckers

Ass. jur.

  • 02131 7518-110
  • 02131 8819-311
  • E-Mail
 Astrid  Deckers

Stephan Zimmer

Ass. jur.

  • 02131 7518-110
  • 02131 8819-311
  • E-Mail
 Stephan  Zimmer

Recht aktuell

Das Oberverwaltungsgericht Münster hat einen Eilantrag gegen die PCR-Testpflicht für nicht immunisierte Diskothekenbesucher abgelehnt.

Nach... mehr

Endlich weg von der reinen Inzidenzwertbetrachtung hin zur generellen Öffnung aller Betriebe mit Zugang für die 3 G's. Die neue CoronaSchVO für... mehr

Aktualisiert! Jetzt anfordern!

Nach dem Jugendschutzgesetz ist das Gastgewerbe verpflichtet, Auszüge aus dem Jugendschutzgesetz in einem... mehr

Trinkhalme, Rührstäbchen für den Kaffee, Einweg-Geschirr aus konventionellem Plastik und aus "Bioplastik" sowie To-Go-Becher und Einweg-Behälter... mehr

Der gesetzliche Mindestlohn steigt ab dem 1. Juli 2021 von 9,50 € auf 9,60 € pro Stunde.

Wer 9,50 € bezahlt, muss den Lohn demnach... mehr