DEHOGA Nordrhein e. V.

DEHOGA-Center, Hammer Landstraße 45, 41460 Neuss
Fon 02131-7518150, Fax 02131-7518151
info​[at]​dehoga-nr.de, www.dehoga-nordrhein.de

Praktikant gesucht/Praktikant gefunden - Frank Börner, SPD im Walsumer Brauhaus Urfels

Jeder kennt Kneipen, Restaurants und Hotels - als Gast. Im Rahmen der Initiative „Praktikant/-in gesucht“ lädt der DEHOGA Landtagsabgeordnete ein, in einem Kurzzeitpraktikum Einblicke in die praktische und häufig leider bürokratische Welt hinter Tresen und Rezeption zu bekommen. Am Freitag, den 13. April stellte sich Frank Börner, SPD der Aufgabe.

Johannes Langhoff teilte den „neuen Praktikanten“ Frank Börner der Service-Mitarbeiterin Denise Rösgen zu. Ohne Promi-Bonus assistierte er und servierte, räumte Tische ab und spülte Teller vor. Nicht nur eine körperliche Herausforderung!

„Wir möchten Politikern das Gastgewerbe anhand von praktischen Beispielen in einem unserer Betriebe näherbringen“, sagte Thomas Kolaric, Geschäftsführer des DEHOGA Nordrhein e. V., nach dem vierstündigen Einsatz des Politikers in dem urigen Brauhaus in Duisburg-Walsum. Er sprach mit Frank Börner über die Pläne der Landesregierung zum Thema Hygiene-Barometer. Das Vorgängergesetz wurde auf Initiative der neuen Landesregierung aufgehoben. Die Landesregierung plant jedoch zur Qualitätssicherung der hohen Hygieneanforderungen und -standards eine neue Initiative. Kolaric sagt zu, dass sich der DEHOGA konstruktiv in den Prozess einbringen wird.

„Das Thema Hygiene wird von uns sehr ernst genommen, hohe Anforderungen sind daher ein Muss – aus Sicht des DEHOGA muss das Ziel sein, weg von sogenannten „Prangerlösungen, die auf Denunziation setzen“ hin zu einer guten verlässlichen Hygienepraxis ohne zusätzliche bürokratische Monster. Weitere gesetzliche Verschärfungen scheinen dem DEHOGA nicht notwendig. Der gesetzliche Rahmen existiert, er kann und sollte bei den wenigen Unternehmen, bei denen gravierende Hygienemängel auffallen, ausgeschöpft werden“, so Kolaric.

Weiter diskutierten die Beteiligten das Thema Fachkräftemangel. Frank Börner machte deutlich, dass die Schwierigkeiten nicht nur ein Problem der gastgewerblichen Branche sind, auch in anderen Branchen, insbesondere im handwerklichen Bereich oder auch im Baugewerbe gibt es einen großen Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften, der zurzeit nicht gedeckt werden kann. Hier sieht er den DEHOGA mit seinen Unternehmern in der Pflicht, nicht nachzulassen, jungen Leuten einen Ausbildungsplatz anzubieten und die Qualität der Ausbildung weiter zu verbessern und sich den geänderten Zeiten und Erwartungen junger Menschen an einen Ausbildungsbetrieb anzupassen. Die Politik könne nur die Rahmenbedingungen schaffen.

„Ich habe großes Verständnis für die Anliegen der Gastronomie- und Hotelbetriebe in unserem Land. Was die Mitarbeiter/-innen und Unternehmer/-innen täglich leisten, erfordert körperliche Fitness und Freude am Umgang mit Menschen. Sie müssen sich den Herausforderungen unterschiedlichster Gäste mit ihren Wünschen stellen. Im Rahmen meines heutigen Praktikums konnte ich mir einen realistischen Einblick verschaffen. Ich freue mich über die Gelegenheit, die der DEHOGA mit seinen Unternehmer/-innen der Politik gibt und danke Herrn Langhoff, dem Inhaber des Walsumer Brauhauses für den Einblick, den er mir in die Tätigkeit gewährt hat“, so Frank Börner, SPD.

Gastwirt Johannes Langhoff freute sich über den politischen Besuch: „Politische Gäste haben wir regelmäßig, aber als „Mitarbeiter“ natürlich selten. Ich hoffe, dass das „Praktikum“ in unserem Haus Herrn Börner einen guten Einblick in die Aufgaben geben konnte. Ich hoffe sehr, dass das Praktikum seinen Beitrag dazu leisten kann, künftige Bürokratiemonster, die die Politik sich in der Vergangenheit ausgedacht hat, zu vermeiden. Kontrolle ist notwendig aber diese darf nicht dazu führen, dass wir zu unserer eigentlichen Tätigkeit, gute aufmerksame Gastgeber für unsere Gäste zu sein, nicht mehr kommen, da wir immer mehr Zeitaufwand für Dokumentationspflichten und die Arbeit im Büro benötigen.“, so Langhoff weiter.


Marc Weber

Fredulux Brau GmbH, Duisburg
Dellplatz 14
47051 Duisburg

Fon: 0203 23078
Fax: 0203 284079

Nachricht senden

DEHOGA Nordrhein e.V. Kreisgruppen im Reg-Bez. Düsseldorf

DEHOGA-Center
Hammer Landstr. 45
41460 Neuss

Fon: 02131 7518-170
Fax: 02131 8819-314

Nachricht senden