DEHOGA Nordrhein e. V.

DEHOGA-Center, Hammer Landstraße 45, 41460 Neuss
Fon 02131-7518150, Fax 02131-7518151
info​[at]​dehoga-nr.de, www.dehoga-nordrhein.de

AKTUELLES zum Umgang mit dem Corona-Virus


Jetzt haben wir Klarheit! Im Kampf gegen eine drohende Pleitewelle in der Corona-Krise kommen die Soforthilfen für Unternehmen endlich an. Um kleinen und mittleren Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Solo-Selbstständigen und Freiberuflern zu helfen, ist in NRW folgendes für Zuschüsse vorgesehen, die nicht zurück gezahlt werden müssen:

Damit das Geld so schnell wie möglich fließt, können Sie elektronische Antragsformulare von Freitag, 27. März 2020, an online auf der Seite www.wirtschaft.nrw/corona oder den Bezirksregierungen Düsseldorf www.brd.nrw.de und Köln www.bezreg-koeln.nrw.de finden. Die Anträge werden auch am Wochenende von den Mitarbeitern der Bezirksregierung bearbeitet.

Hier finden Sie den Antrag für Soforthilfen

So ermitteln Sie die Arbeitnehmeranzahl und den Wert für den Antrag auf Soforthilfe  

Hier finden Sie die wichtigsten Infos zur Antragstellung (was Sie brauchen, was gilt, wie es funktioniert!)

  • NRW-Rettungsschirm vom 19.03.2020 - hier geht's zum Maßnahmenplan
  • Unser aktuelles Merkblatt für den besonderen Umgang mit dem Coronavirus im Gastgewerbe verfasst, das ständig aktualisiert wird. Das Merkblatt finden Sie hier.
  • Alles zum Umgang mit dem Coronavirus
    (Gesetzliche Grundlagen, Arbeitsrecht, Hygiene-Anforderungen u.v.m.)
  • DEHOGA-bundesweite Corona-Infoseite: http://www.dehoga-corona.de/
  • #SUPPORTYOURLOKAL Umsätze generieren trotz geschlossenem Betrieb! Das bietet der Kölner Ticketanbieter ticket.io an. Unkompliziert können Unternehmen Gutscheine erstellen, die man online anbietet. Nach Wiedereröffnung des Betriebs werden diese dann eingelöst. Als DEHOGA NR unterstützen wir diese Aktion.
    Infos unter:
    Gastro: https://bit.ly/dehogagastro
    Hotel: https://bit.ly/dehogahotel
  • Ihre Unterkunft auf "Stays for Heroes"! Eine tolle Aktion unseres ImagePartners eviivo: Die aktuelle Situation ist eine riesige Herausforderung für das Gesundheitswesen und die gesamte Gesellschaft. Lassen Sie uns zusammenhalten und den Krankenhäusers und ihren hart arbeitenden Mitarbeitern helfen. Einzelne Regionen, Politiker und andere Organisationen bemühen sich bereits, sichere Unterkünfte zu finden, in denen betroffene Arbeitnehmer übernachten können. Einige dieser Krankenhausmitarbeiter müssen vielleicht weit weg von zu Hause arbeiten oder wollen ihre Familien nicht dem Risiko einer Infektion aussetzen.
    eviivo ruft daher alle Gastgeber und Hoteliers dazu auf, zu helfen und ihre Zimmer für diesen Zweck zur Verfügung zu stellen. Natürlich nur, wenn Sie dazu in der Lage sind, sich nicht selber gefährden würden und dies nicht gegen die Anordnungen Ihrer Region verstößt! Mehr hier: www.staysforheroes.com/de/
    T: 0211 54014690
    E: info@eviivo.com
  • Muster / Orientierungshilfe für ein Anschreiben an den Vermieter. Bitte Ihren Bedürfnissen anpassen. 
  • Formular zum Antrag Steuererleichterung (19.03.2020) 
  • Anleitung zur Erstattung der Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung
  • Sofortmaßnahmen der GEMA (rückwirkend ab dem 16.03.2020)
  • Anträge auf Reduzierung der Vorauszahlung der Stromdienstleister
  • Sondernutzungsgebühren von Stadt zurück fordern
  • Vermieter / Verpächter dürfen nicht kündigen, wenn Miete/Pacht nicht gezahlt wurde. Rechtliche Grundlage hier. 
  • Stundung Sozialversicherungsbeiträge: 

    Arbeitgeber, die wegen der Corona-Epidemie keine Sozialversicherungsbeiträge bezahlen können, haben die Möglichkeit, diese stunden zu lassen. Auch für die Zinszahlungen gibt es eine Ausnahme. Um kurzfristig Liquidität in den Unternehmen zu halten gibt es die Möglichkeit, dass die Sozialversicherungsbeträge für März und April zinslos gestundet werden. Voraussetzung dafür ist, dass ein Unternehmen von der Corona-Krise direkt betroffen ist und alle anderen unterstützenden Maßnahmen ausgeschöpft wurden. 

    Einen Musterantrag für Ihre Krankenkasse finden Sie hier.

  • Corona: Unbürokratische Hilfe für Minijob-Arbeitgeber bei Zahlungsrückständen
    Info der Minijobzentrale:
    "Die COVID-19-Pandemie erfasst zunehmend alle Lebensbereiche in Deutschland. Für viele Arbeitgeber wird es zusehends schwierig, die liquiden Mittel für die Zahlung der Abgaben für ihre Beschäftigten aufzubringen. Die Sozialversicherungsbeiträge für den Beschäftigungsmonat März 2020 sind am Freitag, den 27. März 2020, in ihrer voraussichtlichen Höhe fällig. Der nachfolgende Beitrag richtet sich an Arbeitgeber, die die fälligen Beiträge im Lastschriftverfahren von ihrem Bankkonto einziehen lassen.
    Auf Grund gesetzlicher Vorgaben dürfen wir den Lastschrifteinzug nicht aussetzen. Viele Arbeitgeber haben uns auf ihre schwierige Liquiditätslage hingewiesen und bereits einen Zahlungsaufschub beantragt. Bei Arbeitgebern, deren Stundungsanträge uns nicht mehr rechtzeitig erreichen konnten, ziehen wir die fälligen Beiträge von der hinterlegten Bankverbindung am 27. März 2020 ein. So helfen wir bei Rücklastschriften Sofern das Kontoguthaben nicht ausreicht, um die Lastschrift auszuführen, kommt es regelmäßig zu einer Rücklastschrift. Soweit es zu Rücklastschriften kommt, beenden wir das Lastschriftverfahren. Wenn der Zahlungsverzug andauert, erhalten betroffene Arbeitgeber ab dem Beginn des Monats April 2020 von uns eine Mitteilung die auch einen Hinweis auf eine denkbare Stundung beinhaltet. Von der Pandemie betroffene Arbeitgeber brauchen sich also nicht zu sorgen. Wir gehen angemessen mit der aktuellen Ausnahmesituation um. Sind Sie von der Pandemie betroffen, können Sie eine Stundung beantragen. Wir werden betroffenen Arbeitgebern unbürokratisch Zahlungsaufschübe oder Ratenzahlungen einräumen. Dies betrifft sowohl Arbeitgeber, die bereits eine Stundung der Beitragszahlung beantragt haben, als auch die, die sich erst nach Erhalt der Zahlungsaufforderung mit uns in Verbindung setzen. Weitere Informationen zum Thema Corona und Minijobs finden Sie im folgenden Blogbeitrag: Coronavirus und Minijob – Ihre Fragen an uns Sie erreichen uns über das Kontaktformular auf unserer Internetseite.

Unterlagen zur Beantragung des Kurzarbeitergeldes hier:

Zeitnahe Entwicklungen entnehmen Sie auch:

FACEBOOK
https://www.facebook.com/DEHOGA.Nordrhein/

INSTAGRAM
https://www.instagram.com/dehoga_nordrhein/

Thomas Kolaric
Geschäftsführer
Fon 02131 7518-170

Nachricht senden

Christoph Becker
Geschäftsführer
Fon 0221 921580-0

Nachricht senden